to scotch

2014, objekt,
ca. 16 x 7 x 7 cm,
kunststoff, goldfarbe, stahlblech




Der Titel der Arbeit ist eine Verfremdung des Markennamens Scotch mit dem Querverweis auf das englische Verb „to scotch sth.“,was soviel bedeutet wie „etwas im Keim ersticken“.
Dazu wurde der Tesaabroller manipuliert indem die scharfen Metallzähne zum Abreißen von Klebefilm abgeschliffen wurden. Die eigentliche Funktion des Abreißens des Klebefilms ist somit unmöglich und führt den Gebrauchsgegenstand ad absurdum.